Donnerstag, 24. April 2014

Jetzt gehts los....

...aber vorher musste erst einmal eine neue Frisur her. So hat Mama kurzerhand, die Maschine raus geholt und hat mir meine Haare abgeschnitten.
JAAAAAA.... nun kann der Sommer kommen.

 
Und da wir ja in ein paar Tagen schon den ersten Mai haben, wird es nun wohl auch hoffentlich bald auch richtig warm. Ich würde nämlich, zu meinem Benefizkonzert im Norderstedter Stadtpark sehr gerne schon in kurzer Hose und Sandalen hingehen.
Ja ein BENEFIZKONZERT FÜR MICH!!!
Die Stadtpark GmbH und die Musikschule Norderstedt haben sich mit viel Freude, dazu bereit erklärt, mich zu unterstützen.
HIER EIN PAAR DATEN DAZU:
 
Wann:                 Am 1. Juni 2014
Wien viel Uhr:   Von 11-17 Uhr
Wo:                    Waldbühne im Norderstedter Stadtpark
Wer:                   Die Stadtpark GmbH, Musikschule Norderstedt, Leon und hoffentlich ganz
                            viele Besucher
 
 
Ein paar Wochen später geht es dann weiter mit meinen Mädels vom Norderstedter FC.
Mehr Information in Kürze!!!
 
Ja dieses Jahr haben wir noch einiges vor. Mama wechselt nochmal ihre Arbeitsstelle, wir haben noch schöne 3 Wochen Urlaub und Mama und ich haben vor ein paar Wochen auszuspannen. Mama nennt das KUR.
 
So nun muss ich, aber schnell ins Bett und meine neue Benjamin Blümchen CD hören, der macht nämlich auch Urlaub. Also gute Nacht.
Achja habe ich euch eigentlich mein neues Gerät gezeigt...???
 
Damit werden jetzt meine Wachstumshormone unter die Haut gespritzt. Es tut zwar ein bisschen mehr weh, aber dafür spritzt nicht mehr so viel daneben heraus und ich wachse hoffentlich ein bisschen mehr.
 
 
 
EUER LEON
 

Montag, 21. April 2014

Mein Ostern 2014

Ja mein Ostern begann am Samstag beim Osterfeuer. Mein erstes Osterfeuer! Das erste Osterfeuer, was ich richtig wahrgenommen habe. Mama staunt immer noch jeden Tag aufs Neue, wie ich immer mehr und mehr am Leben teilhaben möchte.
Das Osterfeuer war groß. Es knisterte und knackte. Das war aufregend. Große Flammen kamen heraus, aber die Feuerwehr war ja da und auch ganz viele Menschen (Kinder). Auf einmal kam jemand zu mir und sagte mir Hallo. Die Stimme kannte ich doch. Es war ein Freund aus meiner Kita-Gruppe. Da habe ich mich gefreut und habe Ihn auch gleich festgehalten.
Nachdem es doch ein bisschen zu aufregend wurde, ging es dann doch lieber zurück nach Hause.


 
Am Ostersonntag ging es dann weiter zu Oma, Opa und Tante Sophie. Dort angekommen, war auch der Osterhase schon da. Er hoppelte gerade noch über den Zaun und dann war er schon wieder weg. Aber er hat ganz viel für mich dagelassen. So machte ich mich in Oma`s Garten auch schon auf die Suche und habe auch ganz viel tolle Sachen gefunden. Der Osterhase wusste genau, worüber ich mich freue. Und hatte mir ganz viel "Kinderschokolade" versteckt.
Dann musste, aber auch noch einmal alles genau unter die Lupe genommen werden.
 


 
Nach der Ostersuche musste natürlich auch noch ein wenig entspannt werden auf meiner Schaukel.
 
 
Nachdem ich dann ein riesen Stück Erdbeertorte und ganz viel Schokolade genascht hatte, wollte ich auch kein Abendbrot mehr haben und bin zufrieden in mein Bett gegangen und habe meine neue Leo Lausemaus CD gehört.
Am Ostermontag (heute) ging es dann nochmal in den Stadtpark, denn da sind die lieben Tiere wieder gekommen. Heute habe ich mich sogar getraut, die Ziegen zu füttern. Dass war lustig, die haben alles von meiner Hand mit der Zunge abgeschlabbert. Das hat zwar sehr gekitzelt, aber ich habe das echt toll gemacht hat Mama gesagt.
Und soll ich euch noch was verraten, die haben sogar schon ganz viele Babys dort bekommen. Nur die dicke Sau ist noch alleine bzw. zu zweit.
 

 
Nun muss ich mich aber nochmal um mein Hasi kümmern, der hat nämlich sehr viele Sorgen, ich glaube ich werde ihm einen guten Rat geben und ihn einfach dann KÖPFEN!!!!

 
Also schlaft gut und esst nicht die ganze Schokolade auf einmal auf.
 
EUER LEON

Samstag, 5. April 2014

Nach der OP ist nicht, vor der OP....

...ja aber im positiven Sinne. Denn nun macht das Essen noch mehr Spaß, ich kann wieder durchatmen und schlafen tue ich auch endlich wieder besser. Mein Mittagsschlaf fällt nun immer aus, aber die Nächte sind dafür besser geworden. Das freut natürlich meine Mama noch viel, viel mehr. Auch meine Laute sind nun ganz anders geworden. Mama sagt ich kann jetzt richtig KREISCHEN. Mein *gggrrrr* haben Sie raus operiert hat Mama gesagt. Jetzt lautiere ich soooo richtig. Die Logopädin ist begeistert und guter Dinge, dass ich bald MAMA sagen kann.
 
video

Zum Hörtest war ich nun auch schon. Das linke Ohr hat auf jeden Fall wieder eine Hörfrequenz von über 70 %. Beim rechten konnte es leider noch nicht sicher gesagt werden. Da vermutlich noch ein bisschen die Nachwirkungen vom Paukenerguss vorhanden sind. Aber im Mai gehe ich mit Mama noch einmal zum HNO Arzt und kontrolliere es.
Also im Großen und Ganzen, war es eine super Entscheidung von Mama, mich operieren zu lassen, trotz der Qual nach der OP.
Auch in der Kita läuft es wieder richtig rund. Ich bin ganz schön frech geworden und versuche mit allen Mitteln meinen Willen durch zu setzen, aber meine Heilpädagogin ist eine ganz schöne harte Nuss. Mama findet das natürlich gut, aber ich sage: " Auch harte Nüsse kann man knacken" *hihi*
Naja in der neuen Kita fühle ich mich ja aber auch so sauerwohl. Ich darf und muss auch alles mitmachen, ich bin immer mittendrin und nie außen vor und ich bringe ganz oft auch tolle gebastelte Sachen für Mama mit nach Hause.
Diese Woche war ich mit Mama nun auch zur Wachstumskontrolle in der Kinderklinik in HH Altona. Ganze 2 cm in 3 Monaten bin ich gewachsen. Nachdem es das letzte Mal ja so ernüchternd war, habe ich mich natürlich diesmal sehr gefreut und Mami erst. Aber die Ärzte sind ja nie zufrieden.
Aus der Humangenetischen Untersuchung gibt es leider auch noch nicht viel Neues. Gefunden hatten sie ja etwas, aber zuordnen konnten sie es nicht und ob es das vermutliche Gen ist das dieses gewisse " Oliver McFarlane Syndrom* ausgelöst hat, wir man wohl auch erst in Jahren erfahren können. Aber sie sind dran und haben nun ein Patient in Italien auch Blut abgenommen, der fast die gleichen Symptome hat wie ich und die auch den Verdacht auf das Syndrom in den Raum gestellt haben.
Naja.... Abwarten!!!
Mir ist das eigentlich auch ziemlich egal, denn ich bin ja so wie ich bin, DER LEON mit den besonderen EXTRAS, die auch ein NAME nicht weg hexen kann.
 
So ich geh jetzt mal schlafen, denn so ein Tag OHNE Mittagsschlaf ist doch ein wenig anstrengend. Also bis bald

EUER LEON